K i r c h e n c h o r

Der im Jahre 1891 gegründete Kirchenchor unserer Pfarrgemeinde bestand zum Beginn des Jahres 2010 aus insgesamt 26 Sängerinnen und Sängern.

Im Jahre 2010 hat der Kirchenchor im Rahmen einer Projektarbeit das Weihnachtsoratorium „Das Licht leuchtet in der Finsternis“ von Klaus Heizmann einstudiert. An dieser Projektarbeit beteiligten sich neben dem Kirchenchor Strauch auch der Kirchenchor aus Roetgen-Rott sowie eine Vielzahl von Gastsängerinnen und –sängern. Instrumental wurde das Konzert begleitet vom Kammermusikkreis Simmerath, den „Saitenklängen“ aus Simmerath sowie Bläsern der Blasmusikvereinigung Strauch, vom Schlagwerk des Trommler- und Pfeiferkorps Strauch sowie sonstigen Musikerinnen und Musikern. Zur Aufführung gelangte das Oratorium am 08.01.2011 in der Pfarrkirche Roetgen sowie am 09.01.2011 in der Pfarrkirche in Simmerath.

Dieses Projekt ist auf eine große Resonanz der Gastsängerinnen und –sänger gestoßen. So haben sich von diesen elf Damen und Herren entschieden, dem Chor als aktive Sängerinnen und Sänger beizutreten. Der Chor besteht daher im Sommer 2011 aus 37 Sängerinnen und Sängern im Alter von 15 – 79 Jahren.

Der Chor probt dienstags von 20.15 bis etwa 21.30 Uhr im Pfarrheim unserer Kirchengemeinde. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind immer herzlich willkommen.

Der Kirchenchor gestaltet die kirchlichen Feste sowie hl. Messen zu besonderen Anlässen (z.B. Gold- und Silberhochzeiten) gerne mit. Aber auch das Gesellige kommt beim Chor nicht zu kurz. So gehören hierzu karnevalistische Abende sowie alljährliche Wanderungen oder Ausflüge.

Der Vorstand des Kirchenchores setzt sich zusammen aus

- Raimund Löhrer (Vorsitzender)

- Patricia Schmidt (Schriftführerin)

- Gudrun Winter (Kassiererin)   und

- Dieter Uhlein (Notenwart).

Die Nachfolge der bisherigen langjährigen Chorleiterin, Frau Gabriele Scheidweiler-Pleines, hat zum 01. März 2012 Herr Klaus-Peter Dederichs angetreten.

Finanziell unterstützt wird der Kirchenchor vom Förderverein, der die liebgewordene Tradition „Kott mott oss d’r Boom besenge“ alljährlich am zweiten Adventssonntag am und im Pfarrheim aufleben lässt und die Dorfbevölkerung und Gäste zum adventlichen Baumbesingen einlädt und hierbei reichlich beköstigt.